Autohaus Kaltenbach GmbH & Co. KG 
Neuenhaus 104
42929 Wermelskirchen
 
Tel. : 02196 88767-0
Fax : 02196 88767-55
 
 

Ihr Ansprechpartner
zum "DTV-Rabatt":

Marco Wagner
Tel: 02196 /887 67-0

marco.wagnernothing@kaltenbach-gruppe.de


Kaltenbach Ihnen präsentiert aktuelle

 BMW-Higlights

 
 
 

Kaltenbach Ihnen präsentiert aktuelle

 MINI-Higlights

 
 
 

Ihr Ansprechpartner

Marco Wagner

Tel: 02196 /887 67-0

marco.wagnernothing@kaltenbach-gruppe.de

 

BSC Union Solingen - DTV I

Halbzeitstand
0:3
Sportplatz
Brabant
Anpfiff
19:00 Uhr
Schiedsrichter
Christof Schikarski


Spielbericht

Fast drei Wochen war es her, dass der DTV ein Fußballspiel bestritt. Dazwischen lagen bekanntlich die beiden Spielausfälle gegen WSV II (Schiedsrichter zu spät) und Ayyildiz Remscheid (Platz gesperrt). Dementsprechend reiste man mit einer Ungewissheit nach Solingen, wie die Mannschaft diese Pause wohl verkraftet haben würde. Außerdem wartete mit der Union ein Gegner, der mit allen Mitteln versuchen wollte, nicht noch tiefer in den Tabellenkeller zu rutschen und letzte Woche durchaus beachtlich noch einen 0:2 Rückstand im Derby gegen den VfB Solingen in ein 2:2 gedreht hatte.

Trotz der Pause hat sich die Personalsituation in Dabringhausen nicht entspannt. Wie bereits gemeldet, fällt leider auch der Kapitän Laslo Kirschsieper mit einem Bandscheibenvorfall nun langfristig aus. Da auch Dennis Dossmann freiwillig nicht mehr zur Mannschaft gehören wollte, reduzierte sich das Team auf nur noch 13 einsatzbereite Feldspieler plus Raphael Jahnke, der sich mit einer Grippe dennoch sicherheitshalber auf die Bank setzte.

Bereits vor dem Anpfiff musste Matthias Block eine Niederlage einstecken. Der Spielführer verlor die Platzwahl und so musste der DTV zunächst gegen den starken Wind und die tiefstehende Sonne spielen. Die Mannschaft ging jedoch trotz dieses Handicaps äußerst konzentriert ins Spiel, auch wenn man ihr zwischenzeitlich den fehlenden Rhythmus anmerkte. Folglich hatte der Gastgeber etwas mehr Spielanteile und die Dabringhauser die ein oder andere Kontergelegenheit. Das Bild änderte sich nach etwas einer halben Stunde als Nick Salpetro einen Pass durch die Schnittstelle der Union-Dreierkette spielte und Timo Zeißler frei auf den Solinger Keeper zu steuerte. Dabei ließ er Dennis Trunscke keine Chance und versenkte den Ball zum 1:0 für seine Farben (26. Min). Der Führungstreffer bewirkte, dass die Männer von Acar Sar jetzt noch mehr Sicherheit in ihr Spiel bekamen. Kurz vor der Pause führte dann ein Doppelschlag dazu, dass die Verhältnisse recht klar wurden. Zunächst hatte der sehr agile Valentino Cucuzza gut erkannt,  dass sein Mitspieler Marvin Dattner frei auf der linken Seite durchgebrochen war und schickte in mit einem gut getimten Zuspiel auf die Reise Richtung Union-Tor. Dort wählte er aus den zwei Optionen, die er gehabt hätte, die, den Ball selbst sehenswert zum 0:2 ins Tor zu schießen anstatt quer zu legen (44.). Direkt nach dem Anstoß der Klingenstädter eroberte die DTV-Abwehr den Ball und spielte ihn erneut lang in Richtung der Sturmspitzen. Als sich Torwart und Abwehrspieler der Blau-Gelben dann nicht einig waren, nutzte der aufmerksame Timo Zeißler das Geschenk und netzte ins leere Gehäuse ein (0:3, 45.). Mit diesem Vorsprung ging es zum Pausentee.

Wieder auf dem Platz spürte man, dass die Unioner Wiedergutmachung betreiben wollten. Doch die gut organisierte DTV-Defensive ließ sich nicht beeindrucken und ermöglichte den Gastgebern keine nennenswerte Torgelegenheit zu diesem Zeitpunkt. Im Gegenteil, bereits in der 51. und 53. Minute erhöhten Ruzdhi Ferataj und erneut Timo Zeißler nach Standartsituationen auf 0:4 und 0:5. Mit diesem scheinbar sicheren Ergebnis schalteten die Adlerträger einen Gang runter, während die Solinger ihrerseits noch versuchten den Anschluss herzustellen. Letzteres war durchaus bemerkenswert und verdient Annerkennung. Trotz des scheinbar uneinholbaren Rückstandes bewies das Team von Ali Soysal Moral und bemühte sich sehr noch einen Treffer zu erzeilen bzw. keinen weiteren mehr zu kassieren. Das wurde letzendlich auch belohnt, als Yusuf Kaymaz aus 16 Metern aus verdeckter Position zum 1:5 traf (65.). Da auch das zweite Vorhaben gelang und der DTV auch trotz einiger guter Gelenheiten nicht mehr traf, blieb es bis zum Schluss bei diesem Ergebnis, mit dem natürlich auf der Dabringhauser Seite alle sehr zufrieden waren.

Jetzt richtet sich der Blick auf den Ostermontag. Dann kommt es hoffentlich zum großen Derby gegen den SV 09/35 Wermelskirchen. Nach den derzeitigen Wetterprognosen sind die Chancen gut, dass das Spiel auf dem Rasenplatz am Höferhof stattfindet.


Unsere Aufstellung

präsentiert Ihnen
         
             
         
         
             
     
           

Reserve

      


Tore

 

26. Minute

0:1

44. Minute

0:2

45. Minute

0:3

51. Minute

0:4

53. Minute

0:5

65. Minute

1:5

Yusuf
Kaymaz


Spielerwechsel

 

58. Minute

67. Minute

85. Minute


Galerie

(Das komplette Album ist auf unserer Facebook-Seite hier)

IMPRESSUM