Autohaus Kaltenbach GmbH & Co. KG 
Neuenhaus 104
42929 Wermelskirchen
 
Tel. : 02196 88767-0
Fax : 02196 88767-55
 
 

Ihr Ansprechpartner
zum "DTV-Rabatt":

Marco Wagner
Tel: 02196 /887 67-0

marco.wagnernothing@kaltenbach-gruppe.de


Kaltenbach Ihnen präsentiert aktuelle

 BMW-Higlights

 
 
 

Kaltenbach Ihnen präsentiert aktuelle

 MINI-Higlights

 
 
 

Ihr Ansprechpartner

Marco Wagner

Tel: 02196 /887 67-0

marco.wagnernothing@kaltenbach-gruppe.de

 

SCB Neandertal - DTV I

Halbzeitstand
1:0
Sportplatz
Hasselbeckstr.
Anpfiff
15:00 Uhr
Schiedsrichter
Nico Neuhaus


Spielbericht

Zum Rückrundenauftakt erwarteten die Freunde des SCB Neandertal unsere Bezirksligafußballer. Nachdem sie ihren Aschenplatz verlassen hatten, ging es dieses Mal auf dem Kunstrasenplatz an der Heinrich-Heine-Gymnasium um Punkte. Neu war das Gelände dem DTV jedoch nicht, da man dort in der letzten Saison auf Atatürk Mettmann (jetzt ASV Mettmann) traf.

Obwohl die Ausgangslage tabellarisch klar zu sein schien (SCB im Abstiegskampf, DTV auf Platz 3), hatte Trainer Acar Sar vor dem Spiel Sorgen aufgrund der Vorbereitung. Die winterlichen Bedingungen ließen in der vergangenen Woche nur drei Einheiten mit Ball am Asterweg zu. Da zuvor überwiegend gelaufen oder Indoor gespielt wurde, war es schwer einen tatsächlichen Leistungsstand vorherzusagen. Personell fehlten dem Coach nach wie vor die Langzeitverletzen Hannes Diekamp (Kreuzbandriss) und Nils Dolezych (Knorpelschaden), sowie Andre Kleist (Sprungelenk), Nick Salpetro (Zerrung) und der letztmalig gesperrte Marvin Dattner.

Die ersten 45 Minuten waren dann auch alles andere als ein Augenschmaus. Den Akteuren in lila-weiß, die erstmals mit dem Sponsorendruck von "Kaltenbach Wermelskirchen" aufliefen, war die mangelnde Praxis deutlich anzumerken. Wie es besser geht, zeigten dagegen die Neandertaler. Mit Kampf und Leidenschaft kauften sie dem DTV den Schneid ab. Torgelegenheiten blieben dennoch während der gesamten Hälfte Mangelware und vermutlich wäre es mit einem 0:0 in die Pause gegangen, hätte Torhüter Christian Tiede nicht einen haltbaren Fernschuss von Björn Ehe passieren lassen (1:0, 37. Minute).

Für den zweiten Abschnitt nahm Acar Sar eine Systemänderung vor und brachte mit dem Neuzugang Jörn Amberger einen weiteren Stürmer für Mittelfeldmann Sebastian Fortyr. In der Folge fand der DTV zwar zunehmend besser ins Spiel, blieb jedoch insgesamt zu umständlich. Trotzdem ergaben sich einige Chancen auf den Ausgleich. Doch zunächst vergaben Valentino Cucuzza und Dennis Marquet aussichtsreich. Schließlich war es dann der Torjäger, der nach einem der wenigen gelungenen Angriffe, zum 1:1 traf (Cucuzza, 67.). Als kurz danach Kevin Lange vom SCB nach einer Grätsche von hinten in die Beine von Dennis Dossmann die rote Karte sah (70.), dachten die Zuschauer, dass den Dabringhausern noch die Wende gelingen könnte. Leider ließen sich die Spieler jedoch von der zwischenzeitlich aufgekommenden Hektik anstecken, weshalb kein Angriff mehr mit der nötigen Präzision zu Ende gespielt werden konnte. Außerdem verteidigten die Gastgeber mit Mann und Maus ihren ergatterten Punkt. Zu allem Überfluss handelte sich Ruzhdi Ferataj auch noch kurz vor Schluss die Ampelkarte ein (89.).

1:1 lautete das Endresultat, welches aufgrund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten durchaus als gerecht bezeichnet werden kann. 


Unsere Aufstellung

präsentiert Ihnen
           
             
       
         
             
     
           

Reserve

       


Tore

 

37. Minute

1:0

Björn
Ehe

67. Minute

1:1


Spielerwechsel

 

46. Minute

62. Minute

74. Minute


Galerie

(Das komplette Album ist auf unserer Facebook-Seite hier)

IMPRESSUM