Autohaus Kaltenbach GmbH & Co. KG 
Neuenhaus 104
42929 Wermelskirchen
 
Tel. : 02196 88767-0
Fax : 02196 88767-55
 
 

Ihr Ansprechpartner
zum "DTV-Rabatt":

Marco Wagner
Tel: 02196 /887 67-0

marco.wagnernothing@kaltenbach-gruppe.de


Kaltenbach Ihnen präsentiert aktuelle

 BMW-Higlights

 
 
 

Kaltenbach Ihnen präsentiert aktuelle

 MINI-Higlights

 
 
 

Ihr Ansprechpartner

Marco Wagner

Tel: 02196 /887 67-0

marco.wagnernothing@kaltenbach-gruppe.de

 

SV 09/35 Wermelskirchen - DTV I 1:4 (0:0)

Halbzeitstand
0:0
Sportplatz
Eifgen
Anpfiff
15:00 Uhr
Schiedsrichter
Christof Schikarski


Spielbericht

Derbysieg im Eifgen!

Derby im Eifgen - da war doch noch was?! Ende April, also vor ziemlich genau fünf Monaten, versagten dort der DTV-Mannschaft im letztjährigen Rennen um den Aufstieg die Nerven. Dementsprechend hatte die Elf von Acar Sar etwas gut zu machen und wollte sich unbedingt vor den vielen mitgereisten Fans rehabilitieren.

Die Stimmung war fantastsisch, unter anderem ein extra gecharterter Fanbus aus Dabringhausen sorgte für eine volle Hütte in Wermelskirchen und dafür, dass die Farben Lila und Weiß auf der Tribüne klar in der Überzahl waren. Die Zuschauerzahl wurde von der Presse auf rund 500 geschätzt, was eine betrachtliche Kulisse für ein Bezirksligaspiel bildete. Trotz aller Rivalität war es allerdings ein sehr fairer Umgang miteinander und man war sich einig, dass das Eifgen, abgesehen vom bereits erwähnten ersten Derby aus der Vorsaison, eine solche Stimmung lange nicht in einem Meisterschaftspiel erlebt hatte.

Personell nahm der DTV-Trainer eine Umstellung vor. Timo Zeißler rückte auf seiner Stammposition wieder in die Startelf. Da der Coach sich für ein System mit nur einem Stürmer entschied, musste dafür zunächst der Youngster Nick Sapetro auf der Bank platz nehmen.

Die erste Hälfte bot den Zusehern dann auch eher ein Spiel, dass von Abtasten geprägt war. Der DTV hatte zwar ein deutliches Übergewicht an Ballbesitz, konnte jedoch selbst auch nur wenige Torschüsse verbuchen. Die klarste Torchance besaß Timo Zeißler nach rund einer halben Stunde, als er alleine vor Lukas Klein auftauchte und am Keeper scheiterte. Der SV 09/35 hatte eine Szene, die gefährlich hätte werden können. Einen Konter nach eigener Standartsituation konnte der Dabringhauser Kapitän André Kleist jedoch gerade noch klären. 0:0 war demnach ein wenig verwundernswertes Resultat zur Pause.

Nach dem Wiederanpfiff ging es dann Schlag auf Schlag. Der DTV entwickelte nun deutlich mehr Zug zum Tor. Bereits nach 55. Minuten wurde dieser dann auch belohnt, als Marvin Oberhoff einen Ball aus 16 Metern ins Tor hob (0:1). Zuvor konnte die SV 09/35 Abwehr das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone befördern. Nach dem vielumjubelten Führungstreffer war es nur sechs Minuten später ebenfalls Marvin Oberhoff, der von der Strafraumkante das 2:0 für seine Farben erzielte (55.) - sein erster Doppelpack im Seniorenfußball, wie er später erzählte. Als Dennis Dossmann dann einen Freistoß auf Höhe der eigenen Auswechselbank sehenwert im Winkel des langen Ecks versenkte, kannte der Jubel auf der Tribüne keine Grenzen mehr (0:3; 60.). Ärgerlich waren schließlich nur noch die unnötige gelb-rote Karte für Marvin Dattner (wiederholtes Foulspiel; 67.) und der Anschlusstreffer durch Heiko Emde per Freistoß (1:3; 74.). Ins Wanken geriet der Erfolg jedoch auch in Unterzahl nicht mehr. Im Gegenteil, Valentino Cucuzza baute die Führung an alter Wirkungsstätte auf 4:1 aus (85.).

Ein besonderes Erlebnis für Fans, Spieler und Verantwortliche war natürlich die Feier nach dem Abpfiff inklusive "Humba" und Laola-Welle. Das hatte sich aber auch alle für Ihre Leistungen am gestrigen Sonntag mehr als verdient.

Nachdem nun alle Darbinghauser Ihr Lob erhalten haben, möchten wir auch noch dem Unparteiischen Christof Schikarski ein gutes Zeugnis ausstellen! 


Unsere Aufstellung

präsentiert Ihnen
           
             
       
         
             
     
           

Reserve

        


Die Torschützen

präsentiert Ihnen
 

49. Minute

0:1

55. Minute 0:2

60. Minute 0:3

74. Minute 1:3 Heiko
Emde

85. Minute 1:4

Spielerwechsel

 

72. Minute

75. Minute

83. Minute


Galerie

(Das komplette Album ist auf unserer Facebook-Seite hier)

IMPRESSUM