TS Struck - DTV 1

 

Halbzeitstand
0:1
Sportplatz
Neuenhof
Anpfiff
15 Uhr
Schiedsrichter
Patrick Incorvaia

Vorbericht

Nicht zufrieden war DTV-Trainer Bozo Grgic nach dem mühsamen 2:0 im Nachbarschaftsduell gegen den SSV Dhünn: "Man hat wieder einmal gesehen, dass wir nicht so einfach gewinnen können, wenn die Jungs mit angezogener Handbremse spielen." Grgic versuchte beim Training, den Schlendrian zu bekämpfen. Bisher haben schwächere Spiele dem DTV nicht geschadet. Das herausragende Torverhältnis von 30:1 sagt alles aus. "Wir liegen voll im Soll", so Grgic. "Die Chancen stehen nicht schlecht, auch in Struck zu gewinnen." Beim DTV fehlen weiterhin Amberger und Blume. Hinter den Einsätzen von Kirschsieper und Körschgen stehen noch Fragezeichen.

Quelle: fupa.net


Spielbericht

Der DTV bleibt auch im zehnten Spiel siegreich und mit nur einem Gegentreffer weiterhin Tabellenführer. Gegen defensiv eingestellte Strucker erspielten die Dabringhauser sich über 90 Minuten Chance um Chance, scheiterte aber meistens am starken Strucker Torhüter oder den eigenen Nerven. Erst in der 34. Minute konnte Christian Frank sein neuntes Saisontor erzielen.
Danach trieben immer wieder die starken Benny Grgic, Orlando Samuel und Marcel Polgar ihre Mannschaft an, um weitere Treffer zu erzielen. Die Gastgeber kamen über die gesamte Spielzeit zu keiner einzigen Torchance. In der 60. Minute war es dann wieder Christian Frank mit Saisontor 10 und Matthias Block in der 75. Minute, die den Sack endgültig zu machten.

Am kommenden Sonntag trifft der DTV dann bereits um 14:30 Uhr auf die SG Hackenberg.


Startaufstellung

         
           
         
           
             
     
           

Reserve

   

                          


Tore

 

 

34. Minute

0:1

60. Minute 0:2

75. Minute 0:3

Spielerwechsel

 

62. Minute

74. Minute

80. Minute


Galerie

(Das komplette Album ist auf unserer Facebook-Seite hier)

 

IMPRESSUM