DTV empfängt den BSC Union Solingen

16.10.2015 18:08

Nach der unglücklichen Pokalniederlage gegen den FC Remscheid, kommt am Sonntag der nächste Traditionsverein zum Höferhof.

Nach dem Spiel am Sonntag müssen die DTV-Fans bis Mitte November auf den nächsten Gast am Höferhof warten. Deshalb möchten Coach Acar Sar und sein Team mit einem Sieg in die Heimspiel-Pause gehen. Ein Störfaktor könnte dabei der Trainerwechsel beim Gegner werden. Unter der Woche trat der Solinger Coach Ali Soysal zurück - Marc Schmale, der bisherige "Co", soll übernehmen. "Trainerwechsel setzen hin und wieder neue Kräfte frei. Von daher wäre mir dieser Wechsel eine Woche später lieber gewesen", erklärt Sar. Sorgen macht dem DTV-Übungsleiter auch Union-Stürmer Davide Mangia, der in dieser Saison schon neunmal getroffen hat. Aus dem Pokal-Aus gegen den FC Remscheid will Acar Sar vor allem die Einstellung mitnehmen: "Wenn wir genauso spielen, können wir die drei Punkte behalten." Das wäre auch tabellarisch wichtig, da sich die direkten Konkurrenten mal wieder gegenseitig die Punkte wegnehmen. Mit Monheim gegen Hilden und Eller gegen Schwarz-Weiß spielen die Teams der Plätze eins bis fünf (den DTV ausgenommen) gegeneinander. "Da könnten wir einen richtigen Schritt nach vorne machen", hofft Sar, der auf Nils Dolezych, Marvin Oberhoff, Laslo Kirschsieper, Sebastian Bublies, Jörn Amberger und Antonio Donato verzichten muss.

Quelle: rp-online.de / Tim Kronner

IMPRESSUM