"11 gegen 1" mit Matthias Block

Blocki, Schädel-Dieter, Mogli, Matthes,Blocksen oder einfach nur Block sind viele Namen hinter dem sich jedoch nur ein (markantes) Gesicht verbirgt. Das Gesicht des Top-Stürmers der 1. Mannschaft; Matthias Block. Nicht nur auf dem Platz hat er Qualitäten, die nur ganz wenige vorzuweisen haben und die oft mit (auch gerne warmen) Pils belohnt werden. In seinen jungen Jahren hat er es schon (fast) geschafft eine feste Institution des Kreisliga-Fußballs zu sein!

1. In welchem Film wärst du gerne der Star?


Gladiator! Bei der Szene, in der Russell Crowe vor dem Imperator steht, bekomme ich immer
wieder eine Gänsehaut!

2. Mit wem würdest du gerne einmal essen gehen?

Die Mittagspausen auf 'nen Gyros-Teller mit Michael Greger sind traumhaft! (Anm. d. Red. Matthias hilft bei Michael Greger in der Dachdecker-Firma aus, um so seine Stammplatzgarantie aufrecht zu halten!)

3. Wieso trägst du als Stürmer die Rückennummer 4?

Da ich in der Jugend vornehmlich als Vorstopper gespielt habe, trug ich meistens die Rückennummer 4. Außerdem war Juan Sebastian Veron zu dieser Zeit mein großes Vorbild!


4. Wieso hat es bei dir zum ganz großen Durchbruch nicht gereicht?

Wenn man sich als Stammspieler der 1. Mannschaft des DTV's bezeichnen darf, ist einem der Durchbruch mehr als gelungen!

5. Was macht den Dabringhauser Turn-Verein so besonders?

Das ist kaum in Worte zu fassen und muss man einfach selber erlebt haben! Das Würstchen und das Bier nach dem Spiel, die Freundschaften auf und neben dem Platz und der Umgang zwischen Spielern, Betreuern und Fans ist einfach einmalig!

6. Viererkette oder Libero als Abwehrsystem?

Mit Kosta Tirekoglou im Team gibt es nur ein wahres Spielsystem: Libero! Ansonsten bevorzuge ich das Spiel mit einer Viererkette!

7. Messi oder Ronaldo?

GOMEZ!

8. Deutschland oder Spanien? (EM)

Ist die Frage ernst gemeint? Deutschland!

9. Wo siehst du die Stärken aber auch die Schwächen der 1. Mannschaft?

Im Spiel nach vorne hat unsere Mannschaft diese Saison bewiesen, dass sie spielerisch einfach über dem Niveau der Kreisliga angelangt ist. Jedoch, und dies ist auch einer der Gründe weshalb es dieses Jahr noch nicht mit dem erhofften Aufstieg geklappt hat, ist die Chancenauswertung einfach noch nicht optimal!

10. Bester Zimmerpartner auf Mallorca?

Kevin Rehbold! Als ich nachts auf Mallorca bei geschätzten 20 Grad Außentemperatur frierend in meinem Bett lag, hat er es sich nicht nehmen lassen, die Klimaanlage auszustellen!

11. Ein Leben lang DTV?!

Hier wird definitiv meine Karriere beendet!— mit Matthias Block.

 

IMPRESSUM