TVD Velbert - DTV I

Halbzeitstand
0:0

Sportplatz
Velbert Birth

Anpfiff
14:30 Uhr
Schiedsrichter
Marcel Königsmann

Vorbericht

Nach dem Derbysieg ist vor dem Härtetest: Auf den DTV wartet nach dem Erfolg gegen den Lokalrivalen SV 09/35 Wermelskirchen das Verfolgerduell beim Vierten. Trainer Acar Sar sagt: "Wir wollen unbedingt oben dranbleiben."

Bemerkenswert: Die direkten Tabellennachbarn sind derzeit nicht nur punktgleich, sondern weisen mit jeweils neun Siegen und vier Niederlagen auch die gleiche Bilanz auf. Unentschieden haben die Kontrahenten in dieser Saison offenbar abgeschafft. Sar weiß: "Unter normalen Umständen zählt Velbert zu den drei Topteams in der Liga. Jedoch haben sie momentan einige personelle Probleme, die sich mit der Pleite gegen Türkgücü aus der Vorwoche noch verschärft haben könnten."

Allerdings plagen auch den Dabringhausener Coach Verletzungssorgen: Neben den ohnehin fehlenden Jahnke, Zlatanovic, Körschgen und Salpedro sind die Einsätze von Sierant (Verdacht auf Muskelfaserriss), Ferataj und Schlockermann (beide muskuläre Probleme) sowie von Ersatztorhüter Bublies (Sprunggelenksblessur) mehr als fraglich. Zudem muss Block seine Gelb-rot-Sperre aus dem Derby absitzen. Sar: "Trotzdem schicken wir ein schlagkräftiges Team ins Rennen und wollen auswärts mal wieder punkten."

Quelle: fupa.net


Spielbericht

DTV-Trainer Acar Sar: "Das war Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, dem es zu keinem Zeitpunkt an spielerischem Niveau mangelte."


Ausgeglichen war auch das Torchancenverhältnis im ersten Durchgang: Die Gäste legten mit zwei Möglichkeiten durch Angreifer Marvin Dattner vor, die Hausherren zogen nach, als Carlo Winkel zuerst knapp das Tor verfehlte und kurz darauf am gut parierenden DTV-Keeper Christian Tiede scheiterte. Da es jedoch beiden Mannschaften an Glück im Abschluss fehlte, war das torlose Remis die logische Konsequenz zur Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel hielten die Kontrahenten das Tempo weiterhin hoch, wobei der DTV mit zunehmender Dauer den Druck auf den gegnerischen Kasten erhöhte. Das konsequente Pressing wurde eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff belohnt: Der Aufsteiger zwang die Gastgeber zu einem Abspielfehler, Dattner legte quer und Marvin Oberhoff sorgte mit einem strammen Schuss aus zwölf Metern gegen die Laufrichtung des Velberter Torwarts Robert Kretschmann für den umjubelten 1:0-Siegtreffer (76.). Im weiteren Verlauf der Partie verpasste der DTV trotz zahlreicher Einschussgelegenheiten eine vorzeitige Entscheidung. Allerdings ließ die gut organisierte DTV-Defensive auch kaum eine Chance zu, so dass der knappe Vorsprung über die Zeit gerettet werden konnte. "Aufgrund der Vielzahl an Chancen in der zweiten Hälfte geht der Erfolg in Ordnung. Kompliment an die Jungs, das war endlich mal wieder ein überzeugender Gastauftritt", sagte Sar. Dank des Erfolgs zog der DTV in der Tabelle an den Velbertern vorbei, belegt nun den vierten Platz und bleibt in Schlagdistanz zum Spitzentrio.

Quelle: fupa.net

 

Startaufstellung

           
             
       
         
             
     
           

Reserve

     


Tore

 

76. Minute

0:1


Spielerwechsel

 

30. Minute

75. Minute

87. Minute


Galerie

(Das komplette Album ist auf unserer Facebook-Seite hier)

IMPRESSUM