BV Burscheid - DTV I

Halbzeitstand
1:1
Sportplatz
Griesberg
Anpfiff
15:00 Uhr
Schiedsrichter
Mevlüt Cataldere

Spielbericht

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge musste Bezirksliga-Aufsteiger Dabringhausener TV eine überraschend deutliche 1:4 (1:1)-Niederlage im Kreisderby vor rund 150 Zuschauern beim BV Burscheid einstecken. Dabei verschlief der DTV die Anfangsphase der Partie komplett und wurde bereits nach 46 Sekunden bestraft: Nachdem die Defensive der Dabringhausener frei nach dem Motto "Nimm du ihn, ich hab ihn sicher" agierte, nutzte BVB-Akteur Sebastian Fortyr das schwache Abwehrverhalten aus und traf mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel. Der DTV hatte bis dahin nicht einmal den Ball berührt.

Der Aufsteiger brauchte eine Viertelstunde, um sich von dem Schock zu erholen und übernahm im weiteren Verlauf der ersten Hälfte die Spielkontrolle. Die beste Phase des Liga-Neulings wurde elf Minuten vor dem Halbzeitpfiff belohnt, als Nils Dolezych im gegnerischen Strafraum gefoult wurde und DTV-Kapitän Laslo Kirschsieper den fälligen Strafstoß zum verdienten 1:1-Pausenstand verwandelte.

Der Beginn des zweiten Spielabschnittes war ein Spiegelbild der ersten Halbzeit: Unterstützt durch eine abermals dilettantische Defensivarbeit des DTV, köpfte Marco Rzeha, der kurz nach Wiederbeginn mutterseelenallein im Fünfmeterraum der Gäste stand, einen Eckball zur erneuten BVB-Führung in die Maschen. In der Folge zeigten sich die Dabringhausener deutlich aktiver, ließen allerdings die nötige Übersicht im Abschluss vermissen. In der Schlussphase entschied ein Konter die Partie zu Gunsten des BVB: Dennis Marquet traf in Überzahl, weil DTV-Akteur Hannes Diekamp aufgrund einer Behandlung an der Seitenlinie nicht eingreifen konnte (90.). Den Schlusspunkt zum 4:1-Endstand setzte erneut Fortyr, der einen Freistoß aus 25 Metern unhaltbar im Kasten der Gäste versenkte (90.).

DTV-Coach Acar Sar war enttäuscht: "Eine gute halbe Stunde reicht nicht. Wir haben es nicht verstanden, aus unseren Offensivbemühungen Kapital zu schlagen. Schließlich wurden wir für unsere schlechte Abwehrarbeit bestraft." BVB-Trainer Sebastian Sauer fiel hingegen ein Stein vom Herzen: "Ich bin begeistert und stolz auf die Jungs. Hoffentlich war der Sieg die Initialzündung."

Quelle: RP-Online / fupa.de hier


Startaufstellung

         
             
         
         
             
     
           

Reserve

        


Tore

 

1. Minute

1:0

Sebastian
Fortyr

34. Minute 1:1

47. Minute 2:1

Marco
Rzeha

90+1. Minute 3:1

Dennis
Marquet

90.+4  Minute 4:1

Sebastian
Fortyr


Spielerwechsel

 

55. Minute

61. Minute

72. Minute


Galerie

(Das komplette Album ist auf unserer Facebook-Seite hier)

IMPRESSUM